Dienstag, 17. Mai 2011

Ein neues Kleid für mein Fahrrad - auch für den Sattel eine neue Haube - mit Anleitung für den Sattelbezug

Ich wollte mal das etwas andere Fahrrad haben.

Deshalb strickte ich mir einen bunten Mantel und nähte ihn heute an.


Jetzt sieht es doch schon viel freundlicher aus.
Natürlich könnte ich - wenn ich möchte - noch so einige Stellen bestricken. Mal sehen wenn ich mal wieder Lust dazu habe dann werden die restlichen Stellen des Rahmens auch noch bunt.
Vielleicht bekommt die Tasche noch einen Überzug und auch hinten der Korb. Dann passt natürlich meine alten Fahrradtaschen hinten auch nicht mehr. Da schwebt mir auch schon was vor.
Da aber zu gegebener Zeit mehr davon.


Das sind die Teile die ich heute am Fahrrad verarbeitet habe.


Der Sattelüberzug ist erst heute Morgen entstanden. Mir schwebte da heute Nacht so etwas im Kopf herum und das mußte ich heute gleich umsetzen sonst hätte es mir keine Ruhe mehr gelassen.
Weiter unten mehr zu diesem Überzug.



Habe mir alles zurecht gelegt und dann an der Lenkstange begonnen den ersten Streifen anzunähen




Als das geschafft war ging es zum großen Teil, da mußte ich mir schon gut überlegen wie ich das um die Verstrebungen am besten herumnähe


das war gar nicht so leicht, mußte mir dazu einen Stuhl holen.
Im sitzen ging es dann einigermaßen, aber das ging mir ganz schön in den Rücken, da merke ich dann mal wieder sehr schnell meine Grenzen. Noch dazu wo ich seit ein paar Tagen extreme Probleme mit der linken Schulter habe. Aber ich wollte das unbedingt heute machen und da biß ich dann die Zähne zusammen und mühte mich damit ab.




Das Ergebnis aber war für mich überwältigend.
Mir gefällt es sehr sehr gut.
Die Mühe und die Arbeit hat sich gelohnt.


Entstehung des Sattelbezuges


Zuerst wird ein Dreieck mit festen Maschen gehäkelt, danach außen herum umhäkelt


nach 4 Reihen Stäbchen kommt eine Reihe feste Maschen wo ich nur in jede 2. Masche eingestochen habe. Abschließend noch 1 Reihe feste Maschen.


Durch die letzte Reihe der Stäbchen wird aus ca. 100 Luftmaschen erstellte Schnur durchgezogen damit der Überzug wenn er am Sattel ist noch etwas mehr zugezogen werden kann.


Anleitung zum häkeln des Dreieckes

Material: dicke Wolle und mit Häkelnadel Nr. 5 gearbeitet

35 Luftmaschen anschlagen + 1 LM
insgesamt 3 Reihen feste Maschen häkeln
4. Reihe Anfang und Ende je 1 Masche überspringen
3 Reihen wie sie erscheinen (Abkürzung wse im Folgenden)
8. Reihe A u E je 1 M überspringen Abkürzung AuE1 im Folgenden)
1 R wse
10. Reihe AuE1
1 R wse
12. Reihe AuE1
3 R wse
16. Reihe AuE1
1 R wse
18. Reihe AuE1
1 R wse
20. Reihe AuE1
1 R wse
22. Reihe AuE1
1 R wse
24. Reihe AuE 2 x 1 Masche überspringen
1 R wse
26. Reihe AuE1
1 R wse
28. Reihe AuE 2 x 1 Masche überspringen
1 R wse
30. Reihe AuE 2 x 1 Masche überspringen
9 R wse
40. Reihe AuE1
41. Reihe AuE1
42. Reihe AuE1
1 R wse

gesamtes Teil mit festen Maschen umhäkeln dabei an den Ecken je in 1 Masche 3 feste Maschen häkeln.
danach 4 Reihen Stäbchen (1 Umschlag) jeweils Reihe schließen mit Faden durchziehen und 2 Luftmaschen zum Beginn der Folgereihe häkeln.
Anschließend 1 Reihe feste Maschen dabei in jede 2. Masche einstechen so das sich das Stück zusammenzieht.
Noch eine Reihe feste Maschen häkeln wie sie erscheinen.
Faden vernähen.


Mein Sattel, extra weich und gepolstert, auch Federung unter dem Sattel - benötige das wegen einer Erkrankung.


Darauf habe ich einen Sattelbezug der auch noch mit Schaumstofflage unterfüttert ist


und darauf


der neue Sattelbezug. Keiner sieht was darunter steckt.
Es ist herrlich bequem und weich. Spürte heute die Erschütterungen nur noch leicht.




So sieht er dann aus. Einfach aber für mich eine Wohltat.


Gruß Hanne